Beiträge – Spenden

Deutsch-Irischer Freundeskreis Bayern e.V.

Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg

IBAN: DE 7025 0150 0010 0612 65

BIC: BYLADEM1KMS

Spenden und Mitgliedsbeiträge bis zu € 200,- können auch ohne (vom Verein ausgestellte) Spendenquittung steuerlich geltend gemacht werden:

Beträge bis zu 200 Euro können ohne Spendenquittung (Zuwendungsbestätigung) beim Finanzamt geltend gemacht werden. Dazu benötigen Sie Ihren Kontoauszug sowie den Freistellungstext (§ 50 Abs. 2 Nr. 2 Buchst.b. EStDV) vom Deutsch-Irischen Freundeskreis Bayern e.V.

Sie können den Freistellungstext auch hier ausdrucken und gemeinsam mit Ihrem Kontoauszug, auf dem Ihre Spende an Deutsch-Irischer Freundes Bayern e.V. aufgeführt ist, beim Finanzamt einreichen.

Für Spenden über 200,- € erhalten Sie von uns eine Spendenquittung/Zuwendungsbestätigung, dazu benötigen wir Ihre Adresse. Die Zusendung kann nur per Brief (nicht per Mail) erfolgen. Bitte wenden Sie sich für steuerrechtliche Fragen an Ihre Steuerberaterin oder Steuerberater oder Ihr zuständiges Finanzamt.

Gerne senden wir Ihnen Ihre Spendenquittung vom Verein Deutsch-irischer Freundeskreis Bayern e.V. zu.

Besten Dank für Ihre Unterstützung!

Freistellungstext:

Bestätigung über Zuwendungen im Sinne des § 10b des Einkommensteuergesetzes an eine der in § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes bezeichneten Körperschaften, Personenvereinigungen oder Vermögensmassen. Wir (Deutsch-Irischer Freundeskreis e.V.) sind wegen der Förderung von Kultur und Völkerverständigung nach dem Freistellungsbescheid des Finanzamts München-Abt. Körperschaften StNr. 143/21290044 mit Bescheid vom 13.6.2012 für 2008 bis 2010 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftssteuergesetzes von der Körperschaftssteuer und nach §3 Nr.6 Gewerbesteuergesetz von der Gewerbesteuer befreit. Die Einhaltung der satzungsmäßigen Voraussetzungen nach den §§ 51, 59, 60 und 61 AO wurde vom Finanzamt München-Abt. Körperschaften StNr. 143/21290044 mit Bescheid vom 13.6.2012 nach § 60a AO gesondert festgestellt. Wir fördern nach unserer Satzung: Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens. Es wird bestätigt, dass die Zuwendung nur zur Förderung der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens verwendet wird. Es wird bestätigt, dass es sich nicht um einen Mitgliedsbeitrag handelt, dessen Abzug nach § 10b Abs. 1 des Einkommensteuergesetzes ausgeschlossen ist.